Workout während der Schwangerschaft

Workout während der Schwangerschaft

Bewegen
Kopiert!

Auch in der Schwangerschaft sollten Sie versuchen, aktiv zu bleiben. Ihr Körper hat in den nächsten Monaten einiges zu leisten. Gemeinsam mit unserem Partner Holmes Place haben wir für Sie Übungen zusammengestellt, die Sie während Ihrer Schwangerschaft ausprobieren können, um sich fit zu halten. Jede Schwangerschaft ist individuell und wir laden Sie ein, genau das Workout zu finden, was für Sie und Ihr Baby angenehm ist.

  1. Schwangerschaftsdrittel – Tanzen

Werden Sie zur Dancing Queen! Keine Angst – wir wollen Sie nicht auf die nächste Party schleppen. Tanzen während der Schwangerschaft ist das perfekte Workout, das nicht nur trainiert, sondern auch noch Glücksgefühle entstehen lässt. Durch rhythmisches Bewegen, was gerade im ersten Schwangerschaftsdrittel noch leicht fällt, stärken Sie Ihre Muskeln und trainieren Lunge und Herz. Ob Sie zum Tanzen in den nächsten Fitnessclub gehen und sich einer Gruppe anschließen, oder einfach Ihre Freundinnen im heimischen Wohnzimmer zum Tanz bitten, ist ganz Ihnen überlassen. Wichtig ist, dass Sie sich wohlfühlen und der Spaß nicht zu kurz kommt. Probieren Sie ruhig aus, was Ihnen am besten liegt: Standard-Tänze oder Bauchtänze sind besonders geeignet. Weniger empfehlenswert sind schnelle Bewegungen und auch vom Steppen raten wir an dieser Stelle eher ab.

Achten Sie darauf, dass Sie bequeme Schuhe tragen oder ganz barfuß tanzen; so bieten Sie sich und Ihrem Baby ein sicheres Training. Und auch wenn Sie schnell feststellen, dass Ihnen und Ihrem Körper tanzen guttut, sollten Sie das „Training“ nach 25-30 Minuten einstellen.

  1. Schwangerschaftsdrittel – Schwimmen/Wasseraerobic

Wenn Sie schon immer eine Wasserratte waren und oder endlich Ihren Vorsatz „öfter mal wieder ins Schwimmbad zu gehen“ umsetzen wollen, können wir Ihnen Schwimmen und Wasseraerobic ans Herz legen. Der Vorteil vom Training im Wasser ist, dass Sie ganz automatisch Ihre Atmung und Lungenkraft verbessern. Sie werden aktiver auf Körperbewegungen achten und trainieren Ihren Gleichgewichtssinn. Regelmäßiges „Abtauchen“ hilft Ihnen dabei, die Gewichtszunahme während der Schwangerschaft, die durchschnittlich zwischen 9 bis 12 Kilogramm liegt, nicht zu überschreiten.

Wem Brustschwimmen zu langweilig ist, der kann mit wenigen einfachen Übungen viel erreichen. Einfaches Gehen im Wasser kann durchaus anstrengender als Schwimmen sein. Wenn Sie dabei auf Ihre Bewegungen achten und den Körper gerade halten, werden Sie schnell spüren, welche Kräfte auf Ihren Körper einwirken. Beim Rückwärtsgehen sollten Sie versuchen, Ihre Schultern unter Wasser zu halten und die Hände mit den Handflächen nach oben ausgestreckt vorm der Brust zu halten.

  1. Schwangerschaftsdrittel – Schwangerschaftsyoga

Yoga ist das perfekte Workout, um Ihren Körper und Geist in Einklang zu bringen. Mit ein wenig Übung und Geduld werden Sie es schaffen, Ihr allgemeines Wohlbefinden zu verbessern.

Yoga ist ein reines Multitalent, was den Schwangerschaftssport angeht: Sie werden Ihre Dehnung verbessern und an Ihren Atem- und Erholungstechniken arbeiten. Das ist nicht nur ein Vorteil bei der Geburt, Sie werden auch noch davon profitieren, wenn Ihr kleiner Schatz auf der Welt ist.

Bis dahin hilft Ihnen Yoga bei der Entspannung, reduziert Schmerzen des unteren Rückens und steigert Ihre allgemeine Körperkraft. Achten Sie jedoch genau darauf, welche Positionen Sie wählen: Übungen in umgekehrter Lage (z.B.: auf dem Kopf) oder Dehnungen, die die Bauchmuskulatur beanspruchen sollten Sie vermeiden. Empfehlenswert ist die Heldenstellung in unterschiedlichen Ausführungen, der Krieger oder auch die Baumstellung, um Ihr Gleichgewicht zu trainieren. Schließen Sie am besten jede Yogastunde mit einer Meditation ab. Das hilft Ihnen dabei, noch einmal Ihre Gedanken zu ordnen, um dann wieder in den Alltag einzutauchen.

Und hier noch ein paar allgemeine Tipps, die sie vor und nach dem Training unbedingt beachten sollten:

  • Nehmen Sie genügend Kalorien zu sich und trinken Sie viel Wasser. Wenn Ihnen Leitungswasser zu langweilig ist, haben wir Ihnen hier leckere Ideen für Infused Water zusammengestellt.
  • Wichtig ist, dass Sie sich wohlfühlen. Wählen Sie für Ihr Training bequeme Sportkleidung, die sie nicht unnötig ins Schwitzen bringt.
  • Training ist toll, aber übertreiben Sie es nicht! Vermeiden Sie es, sich zu überanstrengen.
  • Wenn Sie keine Lust auf Workout heute haben, ist das kein Problem! Hören Sie darauf, was Ihnen Ihr Körper und Ihr Baby sagen.

Wenn Sie noch mehr über Training während der Schwangerschaft lesen möchten, können Sie sich hier das Holmes Place eBook kostenlos herunterladen.

Loading Article...