Es lebe der Geek-Tag!

Es lebe der Geek-Tag!

Neuigkeiten
Kopiert!
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wissen Sie eigentlich über neue Technologien Bescheid? Haben Sie sich bereits mit Programmierung befasst? Oder sind Sie die Person, die ihre Familie immer um Hilfe bittet, sobald es um die Verwendung eines Computers geht? Wenn ja, dann freuen Sie sich: Sie sind ein Geek und heute, am 25. Mai, ist Ihr Tag.

Beware of geeks

Was ist ein Geek? Dem Wörterbuch zufolge ist ein Geek eine Person, die sich durch großes Interesse an Informatik, Science-Fiction oder Videospiele auszeichnet und immer auf der Suche nach Neuheiten und Verbesserungen in Sachen Digitaltechnologien ist. Lange Zeit ging mit diesem Begriff eine abwertende Bedeutung einher: Man sah den Geek als eine unsoziale Persönlichkeit, die permanent vor Bildschirmen sitzt, möglicherweise ungewaschen ist und sich schlecht ernährt – eine Definition, die nicht mehr ganz zutrifft. Heute genießt der Geek eine bessere Reputation, und Initiativen wie der Geek Pride Day tragen zweifelsohne zu dieser Verbesserung bei.

Gemäß Wikipedia ist der 25. Mai ein Datum mit einer besonderen Bedeutung, da an diesem Tag gleich drei Ereignisse gefeiert werden:

  • Die erste Vorführung von Star Wars 1977
  • Der Handtuchtag (Towel Day) ist der Gedenktag für den britischen Autor Douglas Adams (Per Anhalter durch die Galaxis)
  • Geek Pride Day, aus den Scheibenwelt-Romanen von Terry Pratchett.

Es muss nicht zusätzlich erwähnt werden, dass bei Nokia Health das Geek-Sein von der Personalabteilung bis hin zum Kundendienst in unserer DNA liegt. Und jedes Jahr feiern wir unser Geek-Sein im Rahmen eines Hackathons.

Hackathon

Hacka was?

Ein Hackathon ist eine Veranstaltung, wo eine Gruppe von Personen zusammenkommt, um ein gemeinsames Projekt zu entwickeln. Dazu gehört die Programmierung, aber auch eine gewisse Dosis an Kreativität: Das Ergebnis des Hackathons sind häufig vorläufige Ideen für neue Entwicklungen oder Produkte. Der spielerische Aspekt dieser Veranstaltung darf Sie nicht irreführen: Jeder Hackathon stellt eine einmalige Gelegenheit dar, die Innovation innerhalb eines Unternehmens voranzutreiben.

Das Thema dieses Jahres war die Veruntreuung: einen Prototyp eines machbaren Produkts oder Dienstes präsentieren, beruhend auf einem oder mehreren Produkten aus dem Angebot der vernetzten Gadgets von Nokia. Um zu gewinnen, musste ein Projekt gleichzeitig ein interessantes Konzept, ein gewisses Gewinnpotential (und folglich eine Verbindung mit dem bestehenden Nokia-Portfolio) vorweisen und natürlich funktionieren. Wir können hier nicht alle vorgestellten Projekte mit Ihnen teilen, aber für den Gewinner nehmen wir uns die Zeit.

Hackathon

Weiter oben: Vorstellung eines Projekts.

„Die Ausgangsidee war, dass wir den verschiedenen Teams ermöglichen wollten, sich besser kennenzulernen.“ Céline vom Kundendienst war Teil des Teams, das dieses Projekt betreute. Zu ihrem Team gehörten diverse Profile wie ein Entwickler, ein Big-Data-Experte und ein Marketingleiter. Die kleine Gruppe hat eine Variante eines Killerspiels entwickelt mit einer spezifischen Version der Health Mate App und Steel HR. „Jeden Tag hast du eine Zielperson“, erklärt Céline. „Du weißt nicht, wer er oder sie ist, aber dank der bei der Anmeldung angegebenen Daten kannst du versuchen zu raten. Wenn du dich in der Nähe deiner Zielperson befindest, vibriert die Steel HR. Dann muss man auf die Schaltfläche drücken, um sie zu „töten“ … und einen Punkt zu gewinnen.“

Am Tag der Veröffentlichung des Spiels gingen die Leute durch die Gänge auf der Suche nach ihren Zielpersonen. So trafen sie Kollegen, die sie bisher nicht kannten, und gingen mehr Schritte als gewöhnlich. Kurzum, die Produktivität kam zwar zu kurz … aber es war ein voller Erfolg in Sachen Geselligkeit und Gesundheit!

Steel HR

Steel HR misst automatisch Herzfrequenz, Schlaf und mehr als zehn Aktivitäten, ist wasserdicht und hat eine Batterielau…
Entdecken Sie mehr

Die Redaktion legt dennoch Wert darauf zu erläutern, dass diese Funktion für die breite Öffentlichkeit momentan zumindest nicht vorgesehen ist.

Transformers IRL

Ein weitere Tradition ist die Robotic Challenge. Jedes Jahr werden Studenten von Centrale Supelec und ENSAM in die Büros eingeladen, um ihre Kreationen vorzustellen: autonome Roboter, die in der Lage sind, ihre Feinde bei der „Coupe de France de Robotique“ zu vernichten. Diese Veranstaltung ist eine Art Generalprobe für diese Teams, die dort die Möglichkeit haben, die technologischen Errungenschaften, zu denen ihre Maschinen fähig sind, zur Schau zu stellen.

Dieses Jahr war das Thema jedoch etwas friedlicher. Unsere Städte werden bald von Robotern gebaut: Vor diesem Hintergrund sollten die Kreaturen in der Lage sein, zu bauen und dabei die Umwelt zu schützen und die zu Verfügung stehenden Ressourcen zu nutzen. Die Stadt mit Trinkwasser zu versorgen, Gebäude zu bauen, aber auch Blütenstaub zu sammeln, um die Bestäubung zu garantieren, die Leistung der Maschine zu bewerten … So viele Herausforderungen, denen wir uns tagtäglich zu stellen haben.

Das Finale fand vom 10. bis 12. Mai in La Roche-sur-Yon statt. Teilgenommen haben 200 Teams. Gewinner war das Team Robotech Legends (um sich das Finale anzusehen, klicken Sie bitte hier).

Robotic Challenge

Treffen wir uns nächstes Jahr wieder zur neuen Ausgabe des Hackathons mit neuen noch verrückteren Projekten. Bis dahin wünschen wir Ihnen einen tollen Geek-Tag!

Arnaud Jourdain

Arnaud loves eating French pastries and playing the piano, though preferably not altogether.
Loading Article...