Tipps für guten Schlaf in heißen Nächten

Tipps für guten Schlaf in heißen Nächten

Schlafen
Kopiert!

Wie schläft man bei Hitze erholsam? Mit diesen Tipps kommen Sie bei hohen Temperaturen besser durch die Nacht.

Stickige Luft, frühe Sonnenstrahlen, surrende Mücken und Schweißperlen auf der Stirn – im Sommer kämpfen wir oft mit Schlaflosigkeit. Die Hitze macht es uns schwer, abends schnell abzuschalten und die Nächte sind alles andere als erholsam. Dabei ist gesunder Schlaf wichtig für uns. Aktuelle Nokia Health-Daten zeigen, dass Menschen, die mehr als sieben Stunden pro Nacht schlafen, eine um 21 Prozent höhere Wahrscheinlichkeit für gesunde Blutdruckwerte haben. Wir haben deshalb Tipps und Tricks für Sie zusammengestellt, die Ihnen dabei helfen, auch in heißen Sommernächten zur Ruhe zu kommen:

Tee und warme Dusche

Nichts erfrischt mehr als eine eiskalte Dusche – der Effekt ist allerdings nur kurzweilig. Das kalte Wasser verengt die Gefäße und der Körper kann Hitze nicht so schnell abbauen. Vor dem Schlafengehen empfiehlt sich daher eine lauwarme Dusche. Diese weitet die Gefäße, öffnet die Poren und wir können Wärme leichter abtransportieren.

Außerdem sollten Sie darauf achten, Ihren Wasserhaushalt zu regulieren. Tauschen Sie das eisgekühlte Erfrischungsgetränk gerne gegen einen lauwarmen Tee. Zu kalte Getränke müssen vom Körper erwärmt werden – das kostet Energie. Zu heiß darf der Tee allerdings auch nicht sein, sonst kommen wir zu stark ins Schwitzen und die Flüssigkeitszufuhr wirkt kontraproduktiv.

Tagsüber vorsorgen – Schlafzimmer kühl halten

Kräftig lüften sollte man im Sommer vor allem morgens. Lassen Sie

frische Luft herein und schließen Sie die Fenster, bevor Sie das Haus verlassen. Wenn Ihnen tagsüber die Sonne ins Schlafzimmer scheint, sollten Sie die Fenster gut abdunkeln. So sperren Sie die Hitze aus und kommen abends in ein kühles Schlafzimmer. Vor dem Schlafengehen können Sie nochmals kurz stoßlüften und gegebenenfalls mit offenem Fenster schlafen. Aber Achtung: Decken Sie sich zu, um einer Erkältung oder einem steifen Nacken vorzubeugen. Es muss keine dicke Daunendecke sein. Machen Sie es wie unsere südlichen Nachbarn und schlafen Sie einfach mit einem dünnen Laken. Das schützt, aber ist nicht zu warm. Wenn Sie eine Klimaanlage zuhause haben, sollte diese spätestens vor dem Schlafengehen ausgeschaltet werden.

Nackt schlafen vermeiden

Auch wenn es schwer vorstellbar ist: Selbst im Sommer kühlt unser Körper im Schlaf ab. Wer also bei offenem Fenster schläft, sollte statt nackt zu schlafen lieber zu sommerlicher Nachtkleidung greifen. Mit kleinen Tricks können Sie sich auch nachts abkühlen:Entweder man legt sich ein feuchtes Tuch auf die Stirn, oder eine Wärmflasche mit kaltem Wasser in den Kühlschrank. Aber Achtung: Legen Sie die kalte Wärmflasche nicht auf den Bauch oder den Rücken, das kann die inneren Organe, wie Nieren, schädigen. Es ist schon ausreichend, die Flasche ohne Körperkontakt neben sich unter dem Laken oder der Decke zu platzieren.

Licht und Elektronik aussperren

Gerade im Sommer wird es früh hell – an den längsten Tagen im Jahr dämmert es in Norddeutschland bereits um vier Uhr morgens. Deshalb sollten Sie Ihr Schlafzimmer ausreichend abdunkeln und die Lichtstrahlen aussperren. Auch künstliches Licht kann erholsamen Schlaf verhindern. Schalten Sie nachts Ihr Smartphone in den Flugmodus – so werden Sie nicht durch nächtlich aufblinkende Push-Mitteilungen gestört, können aber trotzdem die Alarmfunktion nutzen.

Kein Sport vor dem Schlafengehen & schwere Kost meiden

Bewegung sorgt dafür, dass wir uns auspowern und abends müder sind. Im Sommer nutzen viele die abendliche Abkühlung für eine Sporteinheit. Zwischen Sport und dem Schlafengehen sollten allerdings mindestens drei Stunden liegen. Körperliche Bewegung fördert die Ausschüttung des Glückshormons Serotonin, was uns noch viele Stunden nach dem Work-out wach halten kann. Das heißt nicht, dass Sie stattdessen lieber die Zeit am Grill bei Bratwurst und Bier verbringen sollten: Deftiges Essen nach 18 Uhr erschwert den Verdauungsprozess und bringt Sie so um eine erholsame Nacht. Gleichen gilt für übermäßigen Alkoholkonsum.

Nokia Sleep

Nokia Sleep liefert fundierte Einblicke in Ihren Schlaf durch Überwachung der Schlafzyklen, Nachverfolgung der Herzfreq…
Entdecken Sie mehr

Weitere Tipps und Tricks für eine gute Nacht  finden Sie in unserem Blogpost zur Schaffung der perfekten Schlafumgebung. Wichtig: Lassen Sie sich generell nicht davon aus der Ruhe bringen, dass Sie im Sommer im Allgemeinen weniger schlafen. In den warmen Monaten  hat der Mensch in der Regel mehr Energie als im Winter. Beachten Sie allerdings ein paar unserer Tipps, steht erholsamen Nächten auch bei Hitze nichts mehr im Wege.

Loading Article...