Tipps für aktive Sommerferien in Deutschland

Tipps für aktive Sommerferien in Deutschland

Bewegen
Kopiert!

Viele nehmen im Urlaub obligatorisch zwei bis drei Kilo zu. Der Stress fällt ab, man gönnt sich leckeres Essen und verzichtet auf seine Sport-Routine im Alltag. Wir haben Tipps, wie Sie in den Sommerferien in Deutschland mit ausgefallenen Freizeittipps zu Bewegung kommen.

Urlaub ist dazu da, um Kräfte zu sammeln und die Seele baumeln zu lassen. Viele verfallen in eine Trägheit und kommen nach dem Urlaub nur schwer wieder in den aktiven Alltag zurück. Laut Statista macht etwa ein Drittel der Deutschen Urlaub im eigenen Land. Wir haben außergewöhnliche Tipps für Ausflugsziele und Aktivitäten in Deutschland für Sie zusammengestellt, die Schwung in ihren Urlaub bringen.

Lama Trekking in der Lüneburger Heide

Wer seine Kinder nur schwer zum Wandern begeistern kann, sollte eine Trekking-Tour mit den flauschigen Schafkamelen ausprobieren. Die Lamas tragen die Rucksäcke mit Vorräten und sorgen für gute Stimmung bei der Wanderung – sowohl bei Kindern, als auch bei den Erwachsenen. Entspannt und ohne Last kann man die schöne Natur der Heide genießen und auch mehrtägige Touren buchen. Informationen zu den Trekking-Touren finden Sie hier.

Wakeboarden

Beim sogenannten Waken wird ein Brett an die Füße geschnallt und man wird von einem Wasserskilift oder Boot gezogen. Dieser Sport fordert nicht nur die Beinmuskulatur, sondern beansprucht auch Muskelpartien in den Armen und am Rücken. Wakeboard-Anlagen gibt es in ganz Deutschland, unter anderem am Tunisee bei Freiburg oder auch an der Havel bei Potsdam.

Standup Paddling Yoga am Starnberger See

Für viele klingt Yoga vor allem nach Entspannung. Dieser Sport kann aber eine durchaus anstrengende Angelegenheit sein – vor allem wenn man die Balance auf einem schwimmenden Board halten muss. Standup Paddling sieht man schon seit einigen Jahren auf Seen oder Flüssen. Der neue Trend heißt Standup Paddling Yoga und ist die ideale Aktivität für warme Tage. Unsere Kollegin hat den Trend für Sie getestet.

‘Namaste!’: Stand Up Paddling Yoga auf dem Starnberger See

Während andere zur Erfrischung in kühlen Seen und Meere eintauchen, begibt sich unsere Bloggerin auf das Wasser. Le…

Read More

Bei schlechtem Wetter: Trampolin springen

Auf dem Trampolin verbrennt man erstaunlich viele Kalorien – und hat oben drauf auch noch wahnsinnigen Spaß und einen echten Adrenalin-Kick. In Deutschland gibt es einige Trampolin-Hallen, die große Flächen zum Springen und Spaß haben bieten. Die Jump XL Halle in Dortmund hat sogar eine Extreme Zone, in der nur Wagemutige sich trauen zu springen. Auch bei Regenwetter eine schöne Möglichkeit, an freien Tagen aktiv zu werden.

Wer sich im Urlaub ein wenig bewegt, schafft es danach wieder einfacher, in den Alltag zurückzukehren und hat seinem Körper zudem noch etwas Gutes getan. Mit diesen Tipps für Ausflugsziele und Aktivitäten können Sie Ihren Urlaub in der Heimat mit Bewegung und Spaß füllen.

Loading Article...