#MissionNeujahrsvorsätze: Tipps für ein gesundes 2019

#MissionNeujahrsvorsätze: Tipps für ein gesundes 2019

Neu starten
Kopiert!

Gestern haben wir Ihnen verraten, warum Fitness- und Ernährungscoach Lucile Woodward dazu rät, beim Abnehmen nicht nur auf das Gewicht zu achten. Ab sofort finden Sie hier und auf unseren Social Media-Kanälen die ganze Woche lang jeden Tag einen neuen Tipp, der Ihnen hilft, mit Ihren Fitness- und Gewichtszielen für 2019 auf Kurs zu bleiben.

1 | Mit Sport nimmt man nicht zwangsläufig ab, aber es verändert das Verhältnis zwischen Fett- und Muskelmasse im Körper

„Sie haben sich entschieden, Sport zu treiben, um Ihren Körper in Form zu bringen? Tolle Idee! Aber bitte denken Sie daran, ihr Fitnessprogramm immer mit gesunder Ernährung zu kombinieren. Es stimmt zwar, dass Sport es Ihnen ermöglicht, Muskeln auf- und Ihre Fettreserven abzubauen – was für Ihre Gesundheit natürlich vorteilhaft ist. Um aber langfristig wirklich Gewicht zu verlieren, ist es unerlässlich, Ihre Bemühungen mit einer ausgewogenen Ernährung zu kombinieren. Natürlich sollten Sie das möglichst ohne große Frustration oder drastische Diät machen, dafür aber mit mehr Obst und Gemüse, mehr Vollkorn, weniger Fertiggerichten und weniger Zucker. Es ist gar nicht so schwierig! Das Wichtigste ist, Schritt für Schritt zu gehen und sich Zeit zu nehmen.“

Versteifen Sie sich nicht nur auf Ihr Gewicht, die Veränderungen Ihres Körperfettanteils und der Muselmasse sind viel bedeutender!

Steel HR Sport

Gönnen Sie sich mehr als bloßes Fitnesstracking mit einer überaus stylishen Hybrid Smartwatch.
Entdecken Sie mehr

2 | Bleiben Sie motiviert, auch wenn es kälter wird!

Es gibt drei einfache Accessoires, die Ihnen dabei helfen, warm zu bleiben: eine Basisschicht, die vom Hals bis zu den Händen reicht. Dazu eine isolierte Jacke ohne Ärmel. Und keine schweren Socken! Ihre Füße werden beim Training schnell warm, dann schwellen sie an und das Risiko der Blasenbildung steigt. Nutzen Sie die Vorteile nahtloser Sportsocken, um Ihre Füße trocken und kühl zu halten! Fehlt nur noch eine große Portion Motivation, und los geht’s!

3 | Der Mythos der schweren Knochen

Wir alle kennen sie, die beliebte Ausrede „Ich werde nie fit sein, ich habe schwere Knochen!”. FALSCH! Niemand hat schwere Knochen. Das menschliche Skelett entspricht gerade einmal 2 bis 3 Prozent des Gesamtkörpergewichts und ist damit eigentlich ziemlich leicht! Schwere Knochen sind also nicht mehr als eine schlechte Ausrede!

4 | Hören Sie auf Ihren Körper

Welche Sportarten Sie bei Schmerzen ausüben sollten?

Verletzungen, auch die alten, führen oft dazu, dass Menschen ganz auf körperliche Aktivität verzichten. Doch auch wenn man verletzt ist, gibt es Sportarten, denen man nachgehen kann.

Leiden Sie an Knieschmerzen? Schwimmen Sie! Das Treten, insbesondere mit Flossen, kann helfen, das Kniegelenk zu stärken. Sie können also soviel schwimmen wie sie wollen!

Leiden Sie an Rückenschmerzen? Versuchen Sie es mit Pilates. Mit dem damit verbundenen Bauchmuskeltraining und schonenden Dehnübungen können Sie eine

eine starke Haltung aufbauen, um Ihre Wirbelsäulenprobleme zu bekämpfen.

Leiden Sie an Gelenkschmerzen? Dann entscheiden Sie sich für Yoga. Ob langsam oder dynamisch, Yoga hilft Ihnen dabei, diese Schmerzen zu bekämpfen. Bei Yoga arbeiten Sie einerseits an Ihrem Gleichgewichtssinn und stärken auf der anderen Seite Ihre Muskeln. Ihre Gelenke werden stabilisiert und Gelenkschmerzen wird entgegengewirkt, so dass Sie nach drei bis sechs Monaten mit regelmäßigen Trainingseinheiten auch wieder anderen Sportarten nachgehen können.

Haben Sie eigene Tipps? Welche Sportart üben Sie trotz Verletzungen oder körperlicher Schwächen aus?

Body+

Body+ ist eine WLAN-Personenwaage zur hochpräzisen Messung des Gewichts und der vollständigen Körperzusammensetzung.
Entdecken Sie mehr

5 | Wie Sie das Beste aus Ihrem Fitnessstudio-Kurs-Abonnement herausholen können

Profis der Fitnessstudio-Branche wissen: Neue Abonnenten, die in den ersten 30 Monaten nicht mindestens 20 Mal ins Studio kommen, werden mit ziemlicher Sicherheit keine dauerhaften Studio-Gänger.

Unsere drei Tipps, wie Sie diese Probezeit bestehen:

  • Nehmen Sie Ihre Sporttasche JEDEN Tag mit. Wenn sich die Gelegenheit für Sport ergibt, sind Sie direkt startbereit!
  • Probieren Sie jede Gymnastikstunde aus! Jeder Lehrer ist anders – testen Sie verschiedene aus und finden Sie denjenigen oder diejenige, der oder die Sie am besten motiviert!
  • Speichern Sie Ihren Lieblingskurs im Kalender Ihres Smartphones ab und richten Sie sich eine wöchentliche Erinnerung ein!

6 | Machen Sie den Sport, der Ihnen Spaß macht

Was der beste Sport für Sie ist? Natürlich der, der Ihnen am meisten Spaß macht! Ein Spaziergang mit Ihren Kindern zu machen, ist nicht nur ein schöner und angenehmer Zeitvertreib – es ist auch Sport! Egal ob 40 Minuten Joggen, einstündiges Yoga, eine Stunde Fitnessstudio oder Klettern mit dem Partner: Alle Ideen sind toll und es gibt keinen Sport, der besser ist als der andere.

Das Wichtigste ist, dass Sie aktiv bleiben – Sie müssen keine Marathons laufen. Die Health Mate App hilft Ihnen dabei, bis zu 40 Aktivitäten zu verfolgen, von Karate über Surfen bis hin zu Skifahren. Eine vielfältige Auswahl, bei der für jeden etwas dabei ist. Wir wünschen Ihnen einen aktiven Sonntag!

Teilen Sie Ihre eigenen Erfahrungen und Tipps unter dem Hashtag #MissionNeujahrsvorsätze auf Facebook und Twitter gerne mit anderen Nutzern.

Loading Article...