Hand aufs Herz beim EKG

Hand aufs Herz beim EKG

Neu starten
Kopiert!

Finden Sie mehr darüber heraus, wie wichtig ein gesundes Herz ist, und wie Ihnen ein EKG-Monitor dabei helfen kann, herauszufinden, ob Sie Herzprobleme haben.

Wussten Sie, dass alle 40 Sekunden jemand einen Herzinfarkt erleidet? Dem Bundesamt für Statistik zufolge sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die häufigste Todesursache bei Männern und Frauen in Deutschland. Sogar ein Viertel aller Tode sind einer Herzkrankheit zuzuschreiben. Wenn es um Ihre Gesundheit geht, dann sollte Ihr Herz an erster Stelle stehen. Lesen Sie weiter, um mehr über das Elektrokardiogramm (EKG) – ein Verfahren, das die elektrischen Impulse Ihres Herzen misst. Erfahren Sie auch, wie ein EKG dabei helfen kann, Herz-Kreislauf-Problemen vorzubeugen.

Was ist ein EKG?

Im medizinischen Zusammenhang werden Sie erst Erfahrungen mit EKG-Monitoring machen, wenn Sie bereits Symptome haben, die auf ein Herzproblem hindeuten. EKG ist eine Abkürzung für Elektrokardiogramm. Das Gerät misst, wie gut Ihre Herzkammern das elektrische Signal weiterleiten können und auch Ihre Herzfrequenz. Das Erregungsleitungssystem Ihres Herzens sendet ein Signal, das so Ihren Herzschlag bestimmt. Die daraus resultierenden Daten werden Hinweise darauf geben, ob Sie an Herzbeschwerden leiden.

Move ECG

Die weltweit erste analoge Fitnessuhr mit EKG-Funktion sowie einer Batterielaufzeit bis zu 12 Monaten.
Entdecken Sie mehr

Wie funktioniert ein EKG-Monitor?

Ihr Herzschlag sendet elektrische Impulse, auch „Wellen“ genannt, die Ihre Muskeln dazu veranlassen, das Blut zu pumpen. Ein EKG-Gerät nutzt Elektroden, um diese Signale aufzuspüren. Seien Sie beruhigt: Hierbei handelt es sich um keinen invasiven Eingriff. Sie werden keine Schmerzen oder Unwohlsein verspüren.

Wann wird ein EKG am ehesten gebraucht?

In der medizinischen Praxis wird ein EKG-Monitor dann genutzt, wenn ein Patient Anzeichen von potenziellen Herzbeschwerden hat, wie zum Beispiel Brustschmerzen, erhöhter Puls, Kurzatmigkeit, Schwindel oder Herzrasen. Einige der Beschwerden, die ein Arzt mithilfe eines EKGs erfassen kann, sind:

  • Herzrhythmusstörungen oder Auffälligkeiten des Pulsschlags
  • Koronare Herzerkrankungen, die auftreten, wenn der Blutzufluss zum Herzen durch eine Anhäufung von Fettgewebe gestört wird.
  • Herzinfarkte, die auftreten, wenn der Blutzufluss zum Herzen abrupt unterbrochen wird
  • Kardiomyopathie: eine Erkrankung, bei der die Herzwände dicker oder größer werden

Ein EKG kann auch zur Überwachung bereits existierender Zustände, wie die Funktion eines Herzschrittmachers, genutzt werden. Gerade für Menschen über 50 ist die EKG-Messung zur Feststellung früher Anzeichen von Herzbeschwerden wichtig.

Wie wird ein EKG durchgeführt?

Es gibt ein paar Sachen, die Sie wissen sollten, bevor Sie ein EKG erstellen lassen. Das Wichtigste zuerst: Es gibt keine Einschränkungen in Ihren Trink- und Essgewohnheiten. Machen Sie sich also keine Gedanken um eine Ernährungsumstellung. Sie ziehen einen Krankenhauskittel an und dann werden weiche Elektroden an Ihren Beinen, Ihrer Brust und Ihren Armen angebracht. Anschließend legen Sie sich auf einen Tisch, während das Elektrokardiogramm die elektrischen Aktivitäten Ihres Herzens aufnimmt. Das sollte ungefähr zehn Minuten dauern.

Es gibt einige verschiedene Arten von Elektrokardiogrammen, jede für unterschiedliche Herzbeschwerden. Bei manchen EKG-Monitoren, wie zum Beispiel einem Holter Monitor, tragen Sie ein portables EKG-Gerät für 24 Stunden. In den meisten Fällen sollten Sue für die EKG-Messung jedoch mit einem kurzen Aufenthalt bei Ihrem Arzt oder im Krankenhaus rechnen.

Nach dem EKG werden die Ergebnisse ausgewertet. Ihr Herzrhythmus besteht aus drei Teilen: Die P-Welle, der QRS-Komplex und die T-Welle. Wenn Ihr Herzrhythmus einigermaßen normal ist, auch Sinusrhythmus genannt, sollte der Zyklus ungefähr eine Sekunde dauern und die P-Welle, der QRS-Komplex und die T-Welle sollten sich normal bewegen. Zeigt Ihr EKG Abweichungen von der Norm, leiden Sie an Herzbeschwerden. Zum Beispiel kann die P-Welle komplett wegfallen oder das ST-Strecke fällt ab, anstatt gleich zu bleiben. Bei Beschwerden, die keiner sofortigen Behandlung bedürfen, erhalten Sie Ihre EKG-Ergebnisse zwei bis drei Tage nach der Aufzeichnung.

BPM Core

Intelligentes Blutdruckmessgerät mit EKG-Funktion und digitalem Stethoskop, zur Vorbeugung von Herzerkrankungen.
Entdecken Sie mehr

EKG am Handgelenk

Sie haben vielleicht von der Apple Watch mit EKG-Funktion gehört, die Sie mit einer separaten App benutzen können. Wir bei Withings haben die erste analoge Uhr angekündigt, die Ihnen jederzeit und überall ein EKG-Aufzeichnung ermöglicht. Mit einer Batterielaufzeit von 12 Monaten und einem Elektrokardiogramm bei Bedarf kann Ihnen Move ECG dabei helfen, wieder Vorhofflimmern zu erkennen. Während der Messung ist Ihr EKG-Signal in Echtzeit in Ihrer Health Mate App zu sehen. Nach dem Test teilt Ihnen die App mit, ob Sie einen Spezialisten aufsuchen sollen. Ihre EKG-Egebnisse können Sie auch ganz einfach an Ihren Arzt weitergeleitet.

Darüber hinaus ist Move ECG wasserdicht bis zu 50 Meter und erkennt automatisch Gehen, Laufen und Schwimmen. Ein Höhenmesser trackt Treppensteigen und sorgt für eine zusätzliche Portion an Motivation. Erfahren Sie hier mehr über die neue Fitnessuhr mit EKG-Funktion Withings Move ECG.

Withings

At Withings, we make a range of products that empower people to make the right decisions for their health. Our award-winning connected devices are known for personalization, cutting-edge design, and ease of use, allowing anyone to measure, monitor, and track what matters via seamless connection to the free Health Mate app available for iOS & Android.
Loading Article...