Augengesundheit unter der Lupe

Augengesundheit unter der Lupe

Neu starten
Kopiert!

Die meisten Menschen schieben Besuche beim Augenarzt ganz ans Ende ihrer To-do-Liste, manchmal zögern sie sie sogar jahrelang hinaus. Dabei kann die frühzeitige Erkennung von Problemen der Augengesundheit einen Verlust des Sehvermögens verhindern oder verzögern. Wir haben mit Mitarbeitern von FramesDirect.com darüber gesprochen, wie wichtig es ist, die Gesundheit unserer Augen zu einem wichtigen Anliegen zu machen.

Eine aktuelle Studie des Journal of the American Medical Association ergab, dass die meisten Menschen zwar glauben, dass Augengesundheit wichtig ist, viele aber die Risikofaktoren für Augenerkrankungen nicht kennen oder nicht einmal wissen, welche Krankheiten es überhaupt gibt. Laut den Centers for Disease Control and Prevention (Zentren für Kontrolle und Prävention von Krankheiten) wurde nur bei der Hälfte der geschätzten 61 Millionen Amerikaner mit hohem Sehverlustrisiko in den letzten zwölf Monaten eine Augenuntersuchung durchgeführt.

Alan Ekery, ein Augenoptikermeister bei FramesDirect.com, meint, dass sich Veränderungen des Sehvermögens so schleichend vollziehen, dass viele Menschen die Verschlechterung ihrer Sehkraft zunächst gar nicht bemerken. „Man gewöhnt sich an sein aktuelles Sehvermögen und merkt gar nicht, dass es sich verschlechtert hat, bis man mit Symptomen wie Kopfschmerzen oder schlechtem Nachtsehen zu kämpfen hat“, erklärt Ekery. „Aus diesem Grund sollte man alle 12 bis 18 Monate die Augen untersuchen lassen.“

Sehstörungen nehmen mit zunehmendem Alter zu und werden ab einem Alter von 40 Jahren deutlich häufiger. Regelmäßige Sehtests sind jedoch von Geburt an wichtig, da Augenprobleme in jedem Lebensabschnitt auftreten können.

Abhängig von Alter, Risikofaktoren und den Beobachtungen des Augenarztes kann zu einer Augenuntersuchung auch eine umfassende Untersuchung mit Pupillenerweiterung gehören. Bei einer Untersuchung mit Pupillenerweiterung gibt der Augenarzt Tropfen in die Augen, um die Pupillen zu erweitern und eine klare Sicht auf das Innere des Auges, einschließlich Netzhaut, Makula und Sehnerv, zu erhalten.

Häufigere Untersuchungen werden empfohlen, wenn bestimmte Risikofaktoren für Sehstörungen bestehen. Dazu gehören unter anderem Bluthochdruck, Rauchen und eine Vorgeschichte mit Augenverletzungen.

Mit oder ohne Risikofaktoren sollten Sie einen Augenarzt aufsuchen, wenn bei Ihnen bestimmte Symptome im Zusammenhang mit Sehstörungen auftreten. Eine vollständige Übersicht finden Sie in unserer Infografik.

Sonnenbrillen: Mehr als nur ein cooler Look

Ray Bans sind klassisch, cool und gut für die Gesundheit. Bild über FramesDirect.com

 

Wir alle lieben sonnige Tage, doch zu viel Sonne schadet unseren Augen. Ekery erklärt, dass eine längere Einwirkung von UV-Strahlen (Achtung, jetzt kommt es …) Hornhaut- und Netzhautschäden, Katarakte, Augen- und Lidkrebs, anomale Wucherungen auf der Augenoberfläche und sogar einen Sonnenbrand des Auges verursachen kann. Igitt! Des Weiteren wird eine UV-Exposition auch mit einer Makuladegeneration in Zusammenhang gebracht. Darum sollten Sie eine Sonnenbrille wählen, die 99 bis 100 % der UVA- und UVB-Strahlung blockiert.

Natürlich soll sie fantastisch aussehen, aber am besten ist es, wenn sie die Augenbrauenlinie erreicht und nahe am Gesicht sitzt, ohne die Wimpern zu berühren. Und verhalten Sie sich wie eine Berühmtheit, die sich vor den Paparazzi versteckt – das Tragen einer Sonnenbrille an bewölkten Tagen ist eine gute Idee, denn Wolken blockieren nur einen geringen Anteil an UV-Strahlen. Auch Kinder sollten eine Sonnenbrille tragen, da sich die Sonneneinstrahlung mit der Zeit akkumuliert.

Ernährung und Übungen für die Augengesundheit

Möhren sind gut für die Augengesundheit, aber keine Sorge, wenn Sie keine Möhren mögen. Obst und Gemüse im gesamten Farbspektrum sind gesund für die Augen. Orangen, Spinat, Grünkohl, Kohlblätter, Blaubeeren, Erdbeeren, Preiselbeeren, Grapefruit, Zitronen, Kürbisse und Tomaten können und sollen Sie ebenfalls genießen. Auch Nüsse, die reich an Omega-3-Fettsäuren und Vitamin E sind, und auch einige Bohnensorten sowie Lachs, Thunfisch oder Sardinen fördern die Augengesundheit.

Und natürlich empfehlen wir immer, sich täglich zu bewegen und ein gesundes Körpergewicht zu halten. Beides hilft dabei, Krankheiten vorzubeugen, die zu einem Sehverlust beitragen können, wie beispielsweise Diabetes, Bluthochdruck und Herzerkrankungen.

Ultraläufer Dirk Schrama und die Story hinter dem Withings-Badge “100.000 Schritte an einem Tag”

Read More

Technik-Fasten: Wenn der Bildschirm Pause macht

Ohne Bildschirme, Displays und Smartphone geht es auch … natürlich erst nach der Lektüre dieses Artikels. Bild über FramesDriect.com

Den ganzen Tag auf Computer und digitale Bildschirme starren hat die Augenermüdung zu einem chronischen Problem im modernen Leben gemacht. Wenn wir vor dem Bildschirm sitzen, starren wir häufig so gebannt darauf, dass wir einfach seltener blinzeln. Das ist einer der häufigsten Gründe für Augenermüdung. Blinzeln erfrischt die Augen. Ohne häufiges Blinzeln ist man anfällig für trockene, müde und brennende Augen. Andere Faktoren, die zur Augenermüdung beitragen, sind Blendeffekte und Reflexionen von Computerbildschirmen sowie eine schlechte Körperhaltung. Zu den Symptomen einer Augenermüdung gehören Kopfschmerzen, brennende Augen und Sehstörungen. Ekery empfiehlt, die 20-20-20-Regel zur Minimierung der Augenbelastung zu verwenden: Alle 20 Minuten an einem Bildschirm 20 Sekunden lang auf einen Punkt in 20 Fuß (das entspricht ungefähr 6 Metern) Entfernung blicken. Gut ist es, abends eine Verschnaufpause vom Bildschirm zu machen. Auch eine spezielle Computerbrille, die Blendeffekte reduziert, ist zu empfehlen.

Geld und Sehvermögen

Bei vielen Menschen werden die Kosten für Augenuntersuchungen, Brillen und Kontaktlinsen nicht von der Krankenversicherung übernommen. Die gute Nachricht ist jedoch, dass Menschen mit flexiblen Ausgabenkonten (FSA) bei der Arbeit diese für routinemäßige Augenuntersuchungen und Brillen verwenden können. FramesDirect.com beispielsweise akzeptiert FSAs für Brillen, Gläser, Lesebrillen, verschreibungspflichtige Sonnenbrillen und sogar Schutzbrillen mit Korrekturgläsern.

Sleep

Withings Sleep liefert fundierte Einblicke in Ihren Schlaf durch Überwachung der Schlafzyklen, Nachverfolgung der Herzf…
Entdecken Sie mehr

Hallöchen!

Wenn der Augenarzt sagt, dass es Zeit ist, zum ersten Mal eine Brille zu tragen, oder wieder einmal neue Korrekturgläser fällig sind, sollten Sie die Gelegenheit nutzen, eine Brille zu wählen, die den persönlichen Stil unterstreicht. Und was gibt’s Neues? Meredith Daniels, Content Manager bei FramesDirect.com, teilt uns mit, dass im Moment runde Gläser – „man denke dabei an Harry Potter, John Lennon“ – im Trend sind, ebenso durchsichtige Acetat-, helle und pastellfarbene Brillenfassungen. Bei Sonnenbrillen liegen überdimensionale Gestelle und auffällige Vintage-Brillen mit einem etwas flacheren, weniger geschwungenen Profil voll im Trend. Besonders beliebt sind auch übergroße runde Brillen und auffällige Vintage-Sonnenbrillen im Katzenaugendesign.

Doch egal ob groovige Katzenaugen-Styles oder klassische Schildpattfassungen, die Gesundheit Ihrer Augen sollten Sie immer ernst nehmen. Sie sollten Ihre Augen regelmäßig untersuchen lassen, damit Sie Ihr Leben lang die Welt in HD genießen können.

Susie Felber

Susie is a writer, comedian, and producer who has worked in TV, film, theater, radio, video games, and online. As the daughter of a hard-working M.D., she's had a lifelong interest in health and is currently on a personal mission to "walk the walk" and get her writer's body in better shape.
Loading Article...