Lucile Woodward: 3 Tipps für eine gute Organisation Ihres Trainingsplans

Lucile Woodward: 3 Tipps für eine gute Organisation Ihres Trainingsplans

Inspirationen
Kopiert!

Lucile Woodward ist wieder da, um Sie zu inspirieren! In diesem Gastbeitrag gibt sie Tipps, wie Sie tolle Ergebnisse erreichen und sogar Ihre Ziele übertreffen können.

Folgen Sie Lucile Woodwards Ratschlägen? Fantastisch! In diesem Blogbeitrag beantwortet sie die Fragen: Wie können Sie Bewegung einfach und mühelos in Ihren Alltag integrieren? Wie können Sie Ihre Trainingseinheiten organisieren und dabei bleiben?

Planen Sie Ihr Training im Voraus

Tragen Sie Ihre Trainingszeiten in Ihren Kalender ein, so wie Sie das mit Ihren beruflichen und medizinischen Terminen auch handhaben. Es ist sehr wichtig, dass Sie Ihr Training im Voraus planen, damit Sie nicht im letzten Moment absagen müssen.

Wenn Sie Ihre Trainingseinheiten fest in Ihren Kalender eintragen, können Sie besser planen. Sie können Ihre Tage bereits im Voraus organisieren, so dass Sie sich die Zeit für Sport nehmen können. So vermeiden Sie auch, dass Sie Ihre Zeit doppelt belegen oder das Training am falschen Tag einplanen und sich immer wieder in der Ausrede des Zeitmangels verfangen: „Zu schade, keine Zeit. Ich werde später trainieren.“

Bewegen Sie sich jeden Tag

Sie müssen nicht 7 Trainingseinheiten pro Woche planen, um in Topform zu bleiben. Aber wir können jeden Tag zumindest ein bisschen was tun, um den ständigen Bewegungsmangel in unserem Leben zu mindern.

Und wie? Machen Sie einfach einen kurzen Spaziergang in Ihrer Mittagspause, stehen Sie mindestens einmal pro Stunde von Ihrem Stuhl auf, wenn Sie einen sitzenden Bürojob haben, nehmen Sie die Treppe statt der Rolltreppe am Bahnhof, pendeln Sie mit dem Fahrrad zur Arbeit oder gehen Sie Essen einkaufen, anstatt es sich liefern zu lassen.

1000 Schritte hier, 2000 Schritte dort. Es mag albern klingen, aber am Ende der Woche macht es einen echten Unterschied. Wir starten mit einer neuen Herausforderung für diese Woche: mindestens 50.000 Schritte gehen – das sind etwa 7.000 Schritte am Tag. Autsch – eine echte Herausforderung! Und der Trick? Planen Sie einen langen Spaziergang am Wochenende oder einen langen Lauf ein, um Ihr Ziel ohne Schwierigkeiten zu erreichen.

Achten Sie auf genügend Schlaf

Ja, es ist unerlässlich! Denn wenn Sie sich mehr als gewöhnlich bewegen, müssen Sie sich auch gut erholen und das geht am besten durch einen erholsamen Schlaf, der lang genug und von hoher Qualität ist.

Um gut zu schlafen, empfehle ich Ihnen, unter der Woche zu einer festen Zeit ins Bett zu gehen, damit Ihr Körper sich an einen regelmäßigen Zyklus gewöhnt. Schauen Sie auch nach 21 Uhr möglichst nicht mehr auf irgendwelche Bildschirme (Smartphones, Fernseher, Computer usw.). Das blaue Licht, das von diesen Bildschirmen erzeugt wird, stört das Schlafhormon Melatonin.

Wenn Sie Schwierigkeiten beim Einschlafen haben, vermeiden Sie Kaffee und koffeinhaltige Getränke am Ende des Tages. Entscheiden Sie sich lieber für sanfte Aktivitäten wie Stretching oder Yoga, die Sie beruhigen und Ihren Körper auf den Schlaf vorbereiten.

Guter Schlaf wirkt sich nicht nur auf Ihre Energie und Ihre sportliche Leistung aus, sondern auch auf Ihr Gewicht. Sie werden Ihr gesundes Gewicht besser regulieren und Ihre Fettspeicher reduzieren können, wenn Sie für einen erholsamen Schlaf sorgen.

Und jetzt: Sind Sie bereit, mit dem Trainingsprogramm zu beginnen? Um Sie zu motivieren, bietet Withings Ihnen die Chance, eine Body+ Waage zu gewinnen. Um teilzunehmen, gehen Sie einfach in die Withings Community Facebook-Gruppe und teilen Sie die Anzahl der Schritte, die Sie am Ende unserer einwöchigen Herausforderung gemacht haben, mit!

fbt

Flore Schwoerer

Surrounded by a family of medical/healthcare professionals, I love to have quality Vidal/Martindale/PDR (Physicians Desk Reference) time with my relatives listening to them argue about the best way to fix a heart or the importance of getting a flu shot.
Loading Article...